Produktgruppenbild
Anwendungsbild
Anwendungsbild
1   1

Gewindestangendübel RODFORCE FGD

Der wirtschaftliche Einschlagdübel - Gewindestangen einfach und schnell befestigen

Produktbeschreibung

Der fischer Gewindestangendübel RODFORCE FGD ist eine wirtschaftliche Lösung zur Befestigung von handelsüblichen Gewindestangen in Vollbaustoffen. Der Kunststoffdübel wird ohne spezielles Setzwerkzeug mit dem Hammer einfach und schnell eingeschlagen. Der kurze Dübelkörper reduziert Bohraufwand und vermeidet Bewehrungstreffer. Die Setzrichtigkeit wird mithilfe des sichtbaren Dübelrands zur visuellen Setzkontrolle garantiert. Zur Sicherstellung einer einheitlichen Setztiefe wird die geschlossene Dübelspitze als Anschlagpunkt genutzt. Diese kann auch als Sollbruchstelle fungieren, um ein Nachjustieren und das tiefere Einschlagen der Gewindestange zu ermöglichen.
Vorteile
  • Die innovative Dübelgeometrie ermöglicht mit wenigen Hammerschlägen eine schnelle und einfache Montage der Gewindestange.
  • Die kurze Dübellänge verhindert Bewehrungstreffer und garantiert die sichere Verwendung in bewehrtem Beton.
  • Die Rastnasen im Dübelinnern ermöglichen die Aufnahme handelsüblicher, metrischer Gewinde. Dies spart ein großes Sortiment an Stockschrauben.
  • Montage ohne Spezialwerkzeug: Zum Setzen des Dübels wird nur ein Hammer benötigt.
  • Der sichtbare Rand des Dübels dient als visuelle Setzkontrolle und garantiert die Setzrichtigkeit.
  • Einfaches Kontrollieren und Nachjustieren: Zur Prüfung der Setztiefe wird die geschlossene Dübelspitze als Anschlagpunkt genutzt. Die Sollbruchstelle ermöglicht auch das tiefere Einschlagen der Gewindestange.

Anwendung und Zulassung

Anwendungen
  • Einzelrohrabhängungen
  • Sanitär/Heizung/Klima-Befestigungen
  • Kabel- und Rohrschellen
  • Deckenleuchten
  • Konsolen
  • Montageschienen
Baustoffe
  • Beton
  • Kalksand-Vollstein
  • Vollziegel
Es gelten die Details (Baustoffe, Lasten, etc.) der ggf. verfügbaren Zulassung.

Montageanleitung

Funtionsweise
  • Beim Einschlagen der Gewindestange mithilfe eines Hammers spreizt der Dübel aufgrund der konischen Innengeometrie in vier Richtungen.
  • Das Setzen des Dübels erfolgt mittels Vorsteckmontage und ist auf zwei verschiedene Arten möglich: Vormontieren der Gewindestange in den Dübel mit gemeinsamem Einschlagen in die Wand oder Vorstecken des RODFORCE in das Bohrloch mit anschließendem Einschlagen der Gewindestange.
  • Die Rastnasen im Dübelinnern verbinden das metrische Gewinde formschlüssig und sicher mit der Gewindestange.
  • Die Ausgleichselemente an der Außenseite des Dübels verspannen gegen die Bohrlochwand.
Montagegrafik
Montagegrafik
Montagegrafik
Montagegrafik
Montagegrafik

Dokumente zum Download

Bohrdurchmesser

[mm]

Produktvarianten

Ansicht
Artikel
Produktvariante Bohrernenndurchmesser d0 [mm] Min. Bohrlochtiefe h1 [mm] Dübellänge l [mm] Min. Einschlagtiefe e1 [mm] Menge Einheit(en) Gewindestangen-Ø
RODFORCE FGD 10 M6 Art.-Nr. 542106 10 40 35 33 50
RODFORCE FGD 10 M6 TR 60 Art.-Nr. 542108 10 40 35 33 25 M 6 x 60
RODFORCE FGD 12 M8 Art.-Nr. 542111 12 40 35 33 50
RODFORCE FGD 12 M8 TR 60 Art.-Nr. 542113 12 40 35 33 25 M 8 x 60
10.209.131.17