Mechanische Verankerungslösungen für schwere Lasten

Stahlanker

Filter
Filter
74 Produktfamilien und 792 Varianten gefunden

Stahlanker für Schwerlasten | fischer Stahlanker

Stahlanker zur Verankerung schwerer Lasten in Beton

fischer Stahlanker

Ein Stahlanker ist eine mechanische Verankerungslösung für schwere Lasten in Beton. fischer bietet im Bereich Stahlanker eine Vielzahl an Bolzenankern, Betonschrauben, Hülsenankern, Hinterschnittankern, Nagelankern sowie weiteren Ankertypen für diverse Anwendungen und Befestigungsszenarien. Verankern Sie sicher und zuverlässig in ungerissenem und gerissenem Beton, im Innen- und Außenbereich, in hochkorrosiver Atmosphäre oder unter besonderen Anforderungen an den Brand- und Erdbebenschutz sowie dynamische Anwendungen.
__________________________________________________________________

Finden Sie den richtigen Stahlanker

Erkunden Sie die Welt der Stahlanker bei fischer. Wir sind Ihre Anlaufstelle für vielseitige und robuste Verankerungslösungen. Ganz gleich, ob Sie Bolzenanker für schwere Lasten, präzise Hinterschnittanker für anspruchsvolle Befestigungen oder praktische Einschlaganker für schnelle Montagen benötigen. Entdecken Sie auf dieser Seite die ganze Bandbreite unserer Stahlanker-Produktfamilien und überzeugen Sie sich bei allen unseren Verankerungslösungen von maximaler Montagefreundlichkeit, höchster Tragfähigkeit und einem top Sicherheitslevel.

fischer Stahlanker im Überblick

In der modernen Befestigungstechnik kommen inzwischen zahlreiche Ankertypen zum Einsatz. Denn diverse Faktoren wie zum Beispiel der Verankerungsgrund, die Dicke des Anbauteils, erforderliche Zulassungen im jeweiligen Baukontext oder das Material des Ankers beeinflussen die Wahl des passenden Produkts.

Unabhängig davon, ob Sie Lasten in Beton verankern oder Befestigungspunkte in Porenbeton schaffen wollen – für jede Herausforderung gibt es bei uns den adäquaten Stahlanker. Unser Angebot umfasst dabei folgende Ankerarten:
  1. Hülsenanker
    fischer Hülsenanker bestehen aus einer Metallhülse und einem kegelförmigen Konus, der in die Hülse gezogen wird. Sie sind ideal für Befestigungen in gerissenem und ungerissenem Beton sowie für Einsätze unter seismischen Belastungen geeignet.
  2. Hinterschnittanker
    Hinterschnittanker werden in ein vorgebohrtes Loch eingesetzt und erzeugen eine formschlüssige Verbindung in Beton. Selbst bei starker Rissbildung in einem Beton-Bauteil ist so maximale Sicherheit gewährleistet. Sehr geringe Rand- und Achsabstände ohne Abplatzungen sind dank der nahezu spreizdruckfreien Installation des Ankers ein zusätzlicher Vorteil der Hinterschnitt-Technologie.
  3. Nagelanker
    Nagelanker sind Befestigungselemente, die durch Einschlagen in das Bohrloch aktiviert werden. Sie eignen sich gut für schnelle Befestigungen in Beton. Bei Belastung spreizen Nagelanker selbstständig nach. Nagelanker werden zur Mehrfachbefestigung von nicht tragenden Systemen verwendet. Dabei werden sie mithilfe eines Bohrhammers in der Durchsteck- oder Vorsteckmontage gesetzt.
  4. Einschlaganker
    Ähnlich wie Nagelanker werden auch Einschlaganker durch Einschlagen des Konus fixiert. fischer Einschlaganker bestehen aus galvanisch verzinktem Stahl oder nichtrostenden Stahl. Diese wirtschaftliche Lösung eignet sich mit und ohne Zulassung für die Verankerung im Bereich Sanitär, Heizung, Klima sowie von Diamantsägen und Bohrgeräten.
  5. Hohldeckenanker
    Hohldeckenanker sind für Montagen in Decken mit Hohlräumen, wie beispielsweise in Spannbeton-Hohlplattendecken vorgesehen. Hohldeckenanker spreizen sich im Hohlraum auf und schaffen eine breite Auflagefläche, die die Last verteilt und somit die Tragfähigkeit erhöht.
  6. Betonschrauben
    Betonschrauben werden direkt in vorgebohrte Löcher geschraubt und schneiden ihr Gewinde selbst in den Verankerungsgrund. Betonschrauben von fischer bestehen aus Stahl oder nichtrostendem Stahl und können – dank entsprechender Zulassung – in gerissenem und ungerissenem Beton, im Innen- und Außenbereich sowie bei seismischen Belastungen eingesetzt werden. Ein weiteres Plus: Betonschrauben lassen sich besonders leicht demontieren und sind deshalb optimal für temporäre Verankerungen geeignet.
  7. Bolzenanker
    Bolzenanker sind die wirtschaftliche Verankerungslösung für hohe Leistungsanforderungen in gerissenem und ungerissenem Beton sowie unter seismischen Belastungen. Besonders die einfache Montage spart Zeit. Das Bohrloch wird erstellt, der Anker mit dem Hammer eingeschlagen und die Mutter drehmomentkontrolliert angezogen. Dabei verspannt sich der Konusbolzen gegen die Bohrlochwand.
  8. Porenbetonanker
    Porenbetonanker sind speziell für Befestigungen in Porenbeton konzipiert. Unsere Porenbetonanker-Varianten verfügen über ein einzigartiges 4-fach-Spreizsystem, das eine sichere und dauerhafte Befestigung ermöglicht, ohne dass eine Bohrlochreinigung erforderlich ist.

Zulassungen unserer Stahlanker

Unsere fischer Stahlanker zeichnen sich durch eine hohe Tragfähigkeit, Langlebigkeit und maximale Sicherheit aus. Dies wird durch ihre verschiedenen Zulassungen und Prüfzeichen belegt. Diese Zulassungen (z.B. ETA) sind wesentlich, denn sie garantieren, dass die Anker den strengen nationalen und internationalen Normen und Standards entsprechen.
Zahlreiche unserer fischer Stahlanker besitzen eine oder mehrere Europäische Technische Bewertung(en) (kurz: ETA(s)) als Produktleistungsnachweis. Eine ETA bestätigt also, dass der Stahlanker bestimmte Leistungskriterien erfüllt, die durch umfangreiche Prüfungen und Tests nachgewiesen wurden. So werden beispielsweise charakteristische Widerstände unter Zug- oder Querlastbeanspruchung wie auch Aspekte in den Bereichen Brandschutz und Dauerhaftigkeit in die Bewertung einbezogen.
Ebenso werden durch eine ETA seismische Anwendungen abgedeckt, die besonders in erdbebengefährdeten Gebieten von Bedeutung sind. Darüber hinaus besitzen einige unserer Stahlanker zusätzliche Prüfzeichen oder Zulassungen wie beispielsweise …
  • … eine DIBt-Zulassung für spezielle Anwendungen, die international nicht geregelt sind.
  • … eine ICC-ES-Zulassung als Äquivalent zur ETA in Amerika, die aber auch in Asien weit verbreitet ist.
  • … eine VdS-Anerkennung und ein Factory Mutual, die die Eignung z.B. für Löschwasseranlagen zeigt.
  • … ein Brandgutachten oder eine Brandschutz-Klassifizierung.
  • Nutzungsdauer bis 120 Jahre
  • Nieder- und hochfester Beton C12/15 bzw. C80/95
  • Metrische Anker in Inch-Bohrlöchern
  • Bolzenanker in Kalksand-Vollstein
  • Tunnel-Brandkurven RWS und ZTW-ING-Stahlfaserbeton
  • Betonschraube in Mauerwerk
  • Temporäre Verankerungen
  • Beton-Beton-Schubverbinder
  • Schockartige Belastung
  • KKW-Zulassung
Es ist wichtig, dass Anwender sich vor der Verwendung eines fischer Stahlankers mit den Zulassungen und Prüfzeichen vertraut machen, um sicherzustellen, dass sie die richtigen Produkte für ihre spezifischen Anforderungen wählen.

Bestellen Sie Ihren Stahlanker in den fischer Partnershops

Wenn es um die Auswahl des richtigen Stahlankers für Ihr Projekt geht, bietet fischer eine Vielzahl an Befestigungslösungen an, die speziell auf Ihre Anforderungen abgestimmt sind.

Ob Schwerlastanker für tragende Strukturen, Bolzenanker für dynamische Lasten oder Hohlraumanker für Leichtbaustoffe: Bei uns finden Sie garantiert den richtigen Stahlanker für Ihren Anwendungsfall. Und das Beste: Unsere hochwertigen Produkte für Verankerungen aller Art sind nur einen Klick entfernt. Einfach den passenden fischer Partnershop auswählen und die benötigten Stahlanker-Produkte bestellen.

fischer Stahlanker FAQs

  1. Welche Arten von Lasten können mit fischer Bolzenankern sicher befestigt werden?
    fischer Bolzenanker sind vielseitig einsetzbar und können für die Befestigung verschiedenster Lasten in Beton verwendet werden. Sie sind besonders geeignet für hohe Leistungsanforderungen, etwa bei der Montage von Stahlkonstruktionen, Fassadenunterkonstruktionen, Maschinen oder schweren Stahlbauteilen. Durch die Zulassungen für gerissenen sowie ungerissenen Beton bieten sie ein breites Anwendungsfeld und sind auch für Verankerungen in Beton C20/25 bis C50/60 sowie Beton C12/15 zugelassen. Der Bolzenanker FAZ II Plus zeichnet sich dabei durch einfache Montage und hohe Quertragfähigkeiten aus und ist selbst für herausfordernde Aufgaben geeignet, bei denen Sicherheit und Haltbarkeit an erster Stelle stehen.
  2. Sind fischer Stahlanker für die Verwendung in Außenbereichen geeignet?
    fischer Stahlanker, insbesondere Produkte wie der Bolzenanker FAZ II Plus R sind für den Einsatz im Außenbereich geeignet. Diese Anker sind aus nicht-rostendem Stahl gefertigt und bieten eine hohe Korrosionsbeständigkeit. Weitere Informationen erhalten Sie in den Produktbeschreibungen auf den Webseiten der jeweiligen Stahlanker und Bolzenanker oder nehmen Sie für Rückfragen Kontakt zu uns auf. Für komplexere Anfragen zur Planung ganzer Projekte steht Ihnen unsere Technische Beratung gerne zur Verfügung.
  3. Gibt es einen Unterschied zwischen Stahlankern für Innen- und Außenanwendungen?
    Ja, es gibt wesentliche Unterschiede zwischen Stahlankern für Innen- und Außenanwendungen, hauptsächlich bezogen auf die Materialbeschaffenheit und Korrosionsschutz. Nur gut, dass viele unserer Stahlanker sowohl für innen als auch außen geeignet sind.
    - Material: Stahlanker für den Außenbereich bestehen aus nichtrostendem oder korrosionsbeständigem Stahl. Für Innenanwendungen können dagegen auch Anker aus galvanisch verzinktem Stahl verwendet werden. Schließlich sind sie nicht denselben Umwelteinflüssen ausgesetzt.
    - Korrosionsschutz: Stahlanker im Außenbereich benötigen einen höheren Korrosionsschutz, da sie häufig Feuchtigkeit und anderen Umwelteinflüssen ausgesetzt sind. Korrosionsbeständigkeit wird oft durch die Verwendung von nichtrostendem Stahl erreicht, welcher eine höhere Widerstandsfähigkeit gegen Rostbildung bietet.
    Deshalb ist es wichtig, bei der Auswahl eines Ankers nicht nur die mechanische Belastbarkeit, sondern auch die spezifischen Umweltbedingungen zu berücksichtigen. Nur so lassen sich die Langlebigkeit und Sicherheit der Befestigung gewährleisten.
  4. Was muss ich beachten, wenn ich fischer Einschlaganker in verschiedenen Größen wie M8, M10 und M12 verwende?
    Beim Einsatz von fischer Einschlagankern in verschiedenen Größen wie M8, M10 und M12 gibt es einige wichtige Aspekte zu beachten, um eine sichere und effektive Verwendung zu gewährleisten:
    - Bohrlochdurchmesser und -tiefe: Jede Ankergröße benötigt spezifische Bohrlochdurchmesser und -tiefen. Es ist wichtig, die vom Hersteller vorgegebenen Maße genau einzuhalten, um eine optimale Haltekraft zu gewährleisten. Beispielsweise erfordern größere Anker oft tiefere Bohrlöcher.
    - Beschaffenheit des Untergrunds: Einschlaganker funktionieren nur in Vollmaterialien wie Beton. Stellen Sie sicher, dass der Untergrund die Last tragen kann, bevor Sie Einschlaganker montieren.
    - Korrosionsschutz: Es ist essenziell, den richtigen Anker-Werkstoff zu wählen. Insbesondere wenn die Anker in Außenbereichen oder in feuchten Umgebungen eingesetzt werden. Hier sind Produkte aus nichtrostendem Stahl ein Muss.
    - Setzwerkzeug: Die korrekte Montage von Einschlagankern erfordert spezielle Hilfsmittel. Stellen Sie sicher, dass Sie über das geeignete Setzwerkzeug verfügen, um den Anker richtig zu setzen, ohne ihn zu beschädigen.
    - Belastung und Anwendungsart: fischer Einschlaganker gibt es in verschiedene Größen und Typen. Jedes Produkt wurde für unterschiedliche Lasten und Anwendungsbereiche entwickelt. Dabei decken unsere Einschlaganker-Varianten Bohrernenndurchmesser im Bereich von 8 bis 25 Millimetern ab.
    - Normen und Zulassungen: Achten Sie darauf, dass die verwendeten Anker alle relevanten Normen erfüllen und Zulassungen haben, insbesondere wenn es um sicherheitsrelevante Anwendungen geht.
    Für detaillierte technische Spezifikationen empfiehlt es sich die Montageanleitung unseres Einschlagankers EA II anzusehen oder sich direkt an einen Fachberater zu wenden. Diese Ressourcen bieten umfassende Informationen über die korrekte Anwendung und Sicherheitsrichtlinien für fischer Einschlaganker in verschiedenen Größen.
  5. Wie stelle ich sicher, dass ein fischer Anker in Porenbeton richtig montiert wird?
    - Ankertyp auswählen: Nicht alle Anker sind für die Verwendung in Porenbeton geeignet. Wählen Sie Anker, die speziell für diesen Zweck ausgelegt sind oder überprüfen Sie die Produktbeschreibungen und Zulassungen für die Eignung in Porenbeton. So kommt zum Beispiel unser starker Porenbetonanker FPX-I mit 4-fach-Spreizung dank Spreizhülse für diesen Fall in Frage.
    Die wesentlichen Schritte, die Sie daraufhin bei der Montage bedenken sollten, sind:
    - Bohrloch vorbereiten: Bohren Sie das Loch in der erforderlichen Größe und Tiefe gemäß den Herstellerangaben. Es ist wichtig, ein sauberes und präzises Loch zu bohren, da Bohrmehl im Bohrloch die Tragfähigkeit des Ankers beeinträchtigen kann. Unser Porenbetonanker FPX-I darf hingegen ohne Bohrlochreinigung verwendet werden.
    - Bohrloch reinigen: Die Reinigung des Bohrlochs kann Oftmals reicht aber auch ein gründliches Aussaugen des Bohrloches aus. Eine gründliche Reinigung ist entscheidend für die Gewährleistung der maximalen Haltekraft.
    - Anker setzen: Schlagen Sie den Anker mit einem Hammer in das Bohrloch ein und achten Sie darauf, dass der Anker bündig zur jeweiligen Oberfläche des Verankerungsgrunds – beispielsweise zur Porenbetonoberfläche beim FPX-I – sitzt.
    - Anker befestigen: Ziehen Sie den Anker mit dem vorgeschriebenen Drehmoment an. Die Verwendung eines Drehmomentschlüssels ist empfehlenswert, um eine Überlastung des Porenbetons zu vermeiden.
  6. Was muss ich beachten, wenn ich fischer Stahlanker in erdbebengefährdeten Gebieten einsetze?
    Bei der Verwendung von fischer Stahlankern in erdbebengefährdeten Gebieten gilt es einige Dinge zu beachten, damit Sicherheit und Stabilität der Konstruktionen gewährleistet sind.
    - Auswahl geeigneter Anker: Verwenden Sie nur Anker, die speziell für seismische Belastungen ausgelegt sind. fischer bietet beispielsweise Produkte mit ETA an, die seismische Einwirkungen gemäß Leistungskategorien C1 und C2 einschließen, die für erdbebengefährdete Gebiete geeignet sind.
    - Einhaltung bemessungstechnischer Größen: Um erdbebensicher zu verankern, kommt es auf die korrekte Wahl der Ankergröße, des Ankerabstands sowie der Verankerungstiefe an. Diese Größen sind immer abhängig von der Last und den baurechtlichen Anforderungen der jeweiligen Region. Als eines der zwei in FIXperience enthaltene Module enthält C-FIX Online alle aktuell gültigen Bemessungsstandards wie EN 1992-4 und EOTA TR 054 zur Bemessung von Stahl- und Verbundankern in Beton sowie Injektionssystemen in Mauerwerk.
    - Montage: Achten Sie darauf, dass die Montage der Anker gemäß den Herstellervorgaben erfolgt. Dies umfasst sowohl Herstellung und Reinigung des Bohrlochs wie auch das Setzen und Anziehen der Anker mit dem spezifizierten Drehmoment.
    - Überwachung und Wartung: Grundsätzlich sind Stahlanker von fischer wartungsfrei, nachdem sie fachgerecht montiert wurden. Allerdings ist es möglich, dass ein Bauherr dennoch eine Überwachung der Verankerung wünscht. In diesem Falle können Sie zusätzlich auf fischer Connected Products, wie zum Beispiel unsere SensorDisc FCM-D, setzen.
    - Beratung durch Fachleute: Ziehen Sie Experten zu Rate, die Erfahrung mit Bauvorhaben in seismisch aktiven Regionen haben. Diese können spezifische Empfehlungen für die Verwendung von Ankern unter Berücksichtigung lokaler geologischer Bedingungen geben.
  7. Bietet fischer auch maßgeschneiderte Stahlanker-Lösungen für Großprojekte an?
    fischer bietet maßgeschneiderte Lösungen für Stahlanker, die speziell auf die Bedürfnisse unserer Kunden zugeschnitten sind, insbesondere für Großprojekte. Unsere individuellen Befestigungslösungen sind darauf ausgerichtet, höchste Effizienz und Zuverlässigkeit zu bieten. Sie eignen sich gleichermaßen für Anwendungen im Innen- oder Außenbereich. Unser Ziel ist es, durch unsere Produkte maximale Montagefreundlichkeit und optimale Tragfähigkeit sicherzustellen, um den spezifischen Anforderungen jedes einzelnen Projekts gerecht zu werden.
    Für Projekte, bei denen spezielle Anforderungen oder komplexe Herausforderungen zu bewältigen sind, können Sie gerne unsere Experten im Bereich Construction Engineering per Mail an engineering@fischer.de oder unter der Telefonnummer +49 7443 12 – 6545 kontaktieren.
    Diese ermitteln gemeinsam mit Ihnen die optimalen Befestigungslösungen für Ihren Anwendungskontext. Wir verstehen, dass jedes Projekt einzigartig ist, und unsere Experten engagieren sich dafür, maßgeschneiderte Befestigungslösungen und Produkte zu liefern. Genau abgestimmt auf Ihre technischen Bedürfnisse.
  8. Mein Bolzenanker passt nicht zur Bohrlochgröße – was tun?
    Wenn ein Bolzenanker nicht richtig in das vorgesehene Loch passt, gibt es einige Schritte, die Sie unternehmen können, um das Problem zu beheben:
    a) Überprüfen Sie den Durchmesser des Bohrlochs: Stellen Sie sicher, dass das Bohrloch den richtigen Durchmesser hat. Der Durchmesser des Bohrlochs sollte genau den Spezifikationen des Ankers entsprechen, um einen festen Sitz zu gewährleisten.
    b) Reinigung des Bohrlochs: Schmutz oder Staub kann im Bohrloch dafür sorgen, dass der Anker nicht richtig passt. Reinigen Sie das Loch gründlich
    c) Überprüfen Sie die Länge des Ankers und die Tiefe des Bohrlochs: Die Tiefe des Bohrlochs muss zu den Montagekennwerten des Ankers passen, um sicherzustellen, dass der Anker vollständig hineinpasst. Aber auch ein zu tiefes Bohrloch verhindert bei einigen Ankertypen eine fachgerechte Montage.
    d) Beschädigungen am Anker überprüfen: Untersuchen Sie den Anker auf mögliche Beschädigungen
    e) Ankertyp: Überprüfen Sie, ob Ihr Stahlanker für das Material geeignet ist, in dem sie ihn verankern wollen. Nicht alle Anker sind für alle Materialien wie Beton, Ziegel oder Leichtbeton geeignet.
    f) Anweisungen des Herstellers: Beachten Sie immer die Anweisungen des Herstellers zur Montage des spezifischen Ankers. Oft gibt es spezielle Hinweise zur Vorbereitung und Durchführung der Montage.
    Wenn diese Maßnahmen nicht helfen, könnte es notwendig sein, das Loch neu zu bohren oder einen Anker anderer Größe bzw. Art zu verwenden. Dabei ist darauf zu achten, dass in einer Gruppe von Ankern immer nur Anker der gleichen Größe, des gleichen Typs und des gleichen Materials eingesetzt werden dürfen. Vor dem Austausch von Ankern muss in jedem Fall mit dem planenden Ingenieur Rücksprache gehalten werden, um die Eignung des gewählten Ankers sicherzustellen. Bei weiteren Schwierigkeiten oder Unsicherheiten ist es ratsam, einen Fachmann zu konsultieren oder sich direkt an den Hersteller zu wenden, um spezifische Empfehlungen oder Lösungen für Ihr Problem zu erhalten.
  9. Warum ist die Verankerungstiefe beim Einsatz von Stahlankern so wichtig?
    Die Verankerungstiefe ist bei der Verwendung von Stahlankern aus mehreren Gründen von entscheidender Bedeutung:
    - Lastübertragung: Die Verankerungstiefe beeinflusst, wie gut die Lasten von der Ankerplatte auf den Beton oder ein anderes Verankerungsmaterial übertragen werden. Die richtige Tiefe stellt sicher, dass die Lasten gleichmäßig verteilt werden, was die Stabilität der Befestigung verbessert.
    - Widerstand gegenüber Kräften: Mit zunehmender Tiefe kann der Anker stärkeren Zug- und Scherkräften widerstehen. Dies ist besonders wichtig für Anwendungen, bei denen Sicherheit eine große Rolle spielt, z.B. bei strukturellen Verankerungen oder bei der Befestigung von schweren Lasten. Allerdings sollte der Anker nicht auf der Rückseite des Betons herausschauen, da er sonst keine Tragkraft entwickelt.
    - Vermeidung des Versagens durch Herausziehen des Ankers: Ein richtig dimensioniertes Bohrloch und die richtige Verankerungstiefe eliminieren das Risiko des Herausziehens des Ankers.
    - Anpassung an Materialbedingungen: Verschiedene Baustoffe haben unterschiedliche Eigenschaften, die bei der Bestimmung der geeigneten Verankerungstiefe berücksichtigt werden müssen. Beispielsweise benötigt Porenbeton aufgrund seiner porösen Struktur oft tiefere Verankerungen als dichter Beton.
    - Einhaltung von Bauvorschriften: Bauvorschriften und technische Zulassungen definieren minimale und maximale Verankerungstiefen, um sicherzustellen, dass die Befestigungen den Sicherheitsanforderungen entsprechen.
    Die richtige Ermittlung der Verankerungstiefe hängt von vielen Faktoren ab, einschließlich der Art des Ankers, der Beschaffenheit des Verankerungsgrundes, der Art der Belastung sowie von den Umweltbedingungen. Es ist daher empfehlenswert, die Herstelleranweisungen und technischen Datenblätter sorgfältig zu lesen und bei Unsicherheiten Fachleute zu konsultieren, um die Sicherheit und Funktionalität der Anker zu gewährleisten.
  10. Können Stahlanker von fischer in Durchsteckmontage montiert werden?
    Ja, viele Stahlanker von fischer können in Durchsteckmontage montiert werden. Diese Montageart ist besonders praktisch und zeitsparend, da sie es erlaubt, den Anker durch das anzubringende Bauteil direkt in das Bohrloch zu stecken und zu montieren, ohne dass das Bauteil vorher wieder entfernt werden muss.
    fischer bietet eine Reihe von Produkten, die speziell für die Durchsteckmontage konzipiert sind – darunter verschiedene Arten von Bolzenankern und Betonschrauben. Diese Produkte ermöglichen eine effiziente und sichere Verankerung in verschiedenen Baustoffen wie Beton und Mauerwerk.
cd-84f54cbff4-mn82j