Produktbild
Produktbild
Anwendungsbild
Anwendungsbild
1   1

fischer Highbond-Anker FHB II - A L M 8 x 60 / 10 C hochkorrosionsbeständiger Stahl

Höchstleistung in gerissenem Beton für maximale Zuglasten - auch in hochkorrosiver Atmosphäre.

Art.-Nr. 97696
Top Features
  • Maximale Lastwerte durch große Verankerungstiefe. Damit werden weniger Befestigungspunkte und kleinere Ankerplatten benötigt.
  • Optimiert für geringe Achs- und Randabstände in gerissenem Beton.
  • Bei Verwendung mit Mörtelpatrone keine Bohrlochreinigung notwendig. Dies spart Zeit.
  • ETA-Zulassung für gerissenen Beton.
  • Aus hochkorrosionsbeständigem Stahl für hochkorrosive Atmosphäre.
Lokal bei Händler kaufen

Produktbeschreibung

Die fischer Highbond-Ankerstange FHB II-A L C wird aus hochkorrosionsbeständigem Stahl gefertigt. Der kraftkontrolliert spreizende Verbundanker kann mit dem Highbond-Spezialmörtel FIS HB oder den Mörtelpatronen FHB II-P und FHB II-PF HIGH SPEED verarbeitet werden. Beim Anziehen der Sechskantmutter werden die Konen der Ankerstange in die Mörtelschale gezogen, die sich gegen die Bohrlochwand verspannt. Mit dem fischer Highbond-System FHB II werden zum Beispiel Treppen, Fassaden und schwere Stahlkonstruktionen in hochkorrosiven Atmosphären sicher befestigt.
Vorteile
  • Aufgrund der großen Verankerungstiefe der Ankerstange FHB II-A L erreicht das System maximale Lastwerte. Somit werden weniger Befestigungspunkte und kleinere Ankerplatten erforderlich.
  • Die Konengeometrie der Ankerstangen FHB II-A L ist speziell optimiert für hohe Zuglastwerte. Dadurch wird höchste Leistungsfähigkeit in gerissenem Beton erzielt.
  • Die Ankerstange FHB II-A L ist sowohl für die Verwendung mit Patrone als auch mit Injektionsmörtel zugelassen. Das garantiert maximale Flexibilität in der Anwendung.
  • Die Bohrlochreinigung kann entfallen, wenn die Ankerstange FHB II-A L in Kombination mit der Patrone FHB II-P/-PF verarbeitet wird. Das spart wertvolle Montagezeit.
  • Bei Verwendung von FHB II-A L in Verbindung mit dem Injektionsmörtel FIS HB ist die Durchsteckmontage mittels Ringspaltverfüllung ohne weitere Hilfsmittel möglich.

Anwendung und Zulassung

Anwendungen
  • Geländer
  • Fassaden
  • Treppen
  • Stahlkonsolen
  • Maschinen
  • Masten
  • Rammschutz
  • Stahlbaukonstruktionen
  • Holzbaukonstruktionen
Baustoffe
Zugelassen für:
  • Beton C20/25 bis C50/60, gerissen und ungerissen
Auch geeignet für:
  • Beton C12/15
Es gelten die Details (Baustoffe, Lasten, etc.) der ggf. verfügbaren Zulassung.

Zulassung

  • ETA-05/0164
  • ETA-05/0164, ETAG 001-5
  • DoP No. 0019
  • DoP No. 0085
  • DoP No. 0130
  • DoP No. 0756-CPD-0081
  • GS 3.2/16-352-1
  • GS 3.2/18-404-1
  • PB III/B-06-065
  • BZS D 14-601

Montageanleitung

Funktionsweise
  • Der FHB II-A L ist ein kraftkontrolliert spreizender Verbundanker für die Vorsteck- und Durchsteckmontage.
  • Beim FHB II-A L ist der Ringspalt bei der Durchsteckmontage mit dem Highbond-Spezialmörtel FIS HB zu verfüllen.
  • Die Ankerstange kann wahlweise mit Highbond-Spezialmörtel FIS HB oder Patrone FHB II-P / FHB II-PF HIGH SPEED gesetzt werden und wird vollflächig im Bohrloch verklebt.
  • Beim Anziehen der Sechskantmutter werden die Konen der Ankerstangen in die Mörtelschale gezogen, die sich gegen die Bohrlochwand verspannt.
  • Bei Verwendung der Mörtelpatrone wird die Ankerstange mit einem Bohrhammer drehend-schlagend gesetzt. Dazu das Setzwerkzeug RA-SDS, Art. Nr. 62420, verwenden.
Montagegrafik
Montagegrafik
Montagegrafik
Montagegrafik
Montagegrafik
Montagegrafik
Montagegrafik
Montagegrafik
Montagegrafik
Montagegrafik
Montagegrafik
Montageanleitung als PDF ansehen

Technische Daten

Technische Daten

ETA-Zulassung
Bohrernenndurchmesser 10 [mm]
Bohrlochtiefe 75 [mm]
Verankerungstiefe 60 [mm]
Nutzlänge 10 [mm]
Gewinde M 8
Schlüsselweite 13 [mm]
Skalenteile Mörtel 3
Menge 10 Einheit(en)
GTIN (EAN-Code) 4006209976968
Legende   =  Zulassung vorhanden

Dokumente zum Download

Zulassungen und Anerkennungen

Titel Typ Erstellung Gültig bis
ETA - Europäische Technische Bewertung (PDF, 3 MB) Europäische Technische Bewertung für fischer Highbond-Anker FHB II - Kraftkontrolliert spreizender Verbunddübel zur Verankerung in Beton ETA-05/0164 14.12.2017
ETA - Europäische Technische Bewertung (PDF, 4 MB) Europäische Technische Bewertung für fischer Highbond-Anker FHB II - Kraftkontrolliert spreizender Verbunddübel zur Verankerung in Beton ETA-05/0164, ETAG 001-5
DOP - Declaration of Performance (PDF, 2 MB) Leistungserklärung fischer Highbond-System FHB II DoP No. 0019 31.01.2017
DOP - Declaration of Performance (PDF, 2 MB) DoP No. 0085 02.06.2017
DOP - Declaration of Performance (PDF, 5 MB) DoP No. 0130 20.12.2017
DOP - Declaration of Performance (PDF, 1 MB) Leistungserklärung fischer Highbond-System FHB II DoP No. 0756-CPD-0081 12.06.2013
Brandprüfung Untersuchungsbericht (PDF, 4 MB) GS 3.2/16-352-1 07.02.2017 06.02.2022
Brandprüfung Untersuchungsbericht (PDF, 1 MB) GS 3.2/18-404-1 03.12.2018
Brandprüfung Untersuchungsbericht (PDF, 239 KB) PB III/B-06-065
BZS, Schweizer Schockzulassung (PDF, 99 KB) BZS D 14-601 15.05.2014 31.05.2024
;
fe80::2c2c:371:f52e:7ce6%8