FAZ II

fischer Bolzenanker FAZ II - Der Kraftbolzen für höchste Ansprüche

Ihre Vorteile im Überblick

  • Der bewährte Spreizclip ermöglicht höchste Tragfähigkeiten. Dadurch werden weniger Befestigungspunkte und kleinere Ankerplatten benötigt.
  • Die reduzierte Verankerungstiefe (siehe Beispiel) ermöglicht deutlich geringere Bohrlochtiefen und sorgt so für eine spürbar schnellere Montage.
  • Wenige Hammerschläge und der minimale Anzugsschlupf sorgen für einen gefühlt einfachen und komfortablen Setzvorgang.
  • Die internationalen Zulassungen garantieren maximale Sicherheit und höchste Leistungsfähigkeit. Auch Anwendungen in Erdbebengebieten (Seismik) sind durch diese Zulassungen abgedeckt.

FAZ II Sortiment

Hier geht es zum Produkt Online Katalog.


FAZ II

 

  1. Das Zusammenwirken von Konus und Spreizclip erhöht die Zugtragfähigkeit entscheidend und ermöglicht minimale Rand- und Achsabstände. Für den Einsatz bei höchsten Lastanforderungen.
  2. Der ausgeprägte Rand hält den Spreizclip auch bei Bewehrungstreffern an seiner Position und sorgt so für eine sichere Montage.
  3. Das längere Gewinde ermöglicht z. B. Abstandsmontagen und sorgt so für größtmögliche Flexibilität in der Anwendung.
  4. Der überstehende Einschlagzapfen schützt das Gewinde vor Beschädigungen während des Setzens.
  5. Wahlweise mit vormontierter normaler U-Scheibe oder großer U-Scheibe GS.
    Auch mit U-Scheibe HBS nach Holzbaunorm DIN 1052 erhältlich (nicht vormontiert).

FAZ II K

  1. Die 12 Abmessungen des FAZ II K in galvanisch verzinkter Ausführung sowie in nicht rostendem Stahl sind bis zu einer Anbauteildicke von 20 mm einsetzbar. Jetzt auch für den Durchmesser 8.
  2. Der kürzere Bolzen mit reduzierter Verankerungstiefe ist die wirtschaftliche Wahl bei einer Vielzahl von Anwendungen wie z. B. die Befestigung von Kabeltrassen und Fassadenunterkonstruktionen.
  3. Wahlweise mit normaler U-Scheibe oder großer U-Scheibe GS.

FAZ II K - Vorteile im Überblick

  • Die Eigenschaften der K-Version minimieren den Bohraufwand sowie die Hammerschläge beim Einschlagen des Bolzenankers entscheidend, dies spart Kraft und Montagezeit.
  • Der bewährte Spreizclip ermöglicht eine hohe Tragfähigkeit auch bei reduzierter Verankerungstiefe. Dies garantiert ein unschlagbares Preis-Leistungsverhältnis.

Kurz und praktisch

  • Der FAZ II K ist geeignet für die Vor- und Durchsteckmontage.
  • Die geringe Bohrlochtiefe der K-Version ermöglicht eine noch schnellere Montage und reduziert die Anzahl an Bewehrungstreffern

Schneller gebohrt und montiert

Die reduzierte Verankerungstiefe macht es möglich.

Beispiel für eine Anwendung mit Anbauteildicke von 30 mm

1. Höchste Last bei Standardverankerungstiefe FAZ II 10/30
Standardverankerungstiefe = 60 mm. Mögliche Nutzlänge bis maximal 30 mm bei zulässiger Zuglast von 5,6 kN und Querlast von 11,4 kN
 
2. Schnelle Montage durch reduzierte Verankerungstiefe FAZ II 10/10
Reduzierte Verankerungstiefe = 40 mm. Mögliche Nutzlänge bis maximal 30 mm bei zulässiger Zuglast von 4,3 kN und Querlast von 8,6 kN.

Kraftvoll und flexibel

  • Der FAZ II ist geeignet für die Vor- und Durchsteckmontage und auch optimal für Abstandsmontagen.
  • Beim Anziehen der Mutter wird der Konusbolzen in den Spreizclip gezogen und verspannt diesen gegen die Bohrlochwand.
  • Bei Erreichen des vorgegebenen Drehmoments ist der Anker zulassungskonform gesetzt.
  • In der Zulassung ist die Verwendung von Hohlbohrern geregelt.

Anwendungen


Geländerbefestigungen

Mit Standardverankerungstiefe für maximale Lasten und minimalen Rand- und Achsabständen in gerissenem Beton.

z. B. FAZ II 10/10 A4


Geländerbefestigungen

Mit reduzierter Verankerungstiefe für den Einsatz in dünnen Betonplatten ab 80 mm Dicke.

z. B. FAZ II 10/10 K A4


Stahlträger / Konsolen

Mit Standardverankerungstiefe für maximale Lasten in gerissenem Beton.

z. B. FAZ II 20/30

Stahlträger / Konsolen

  • Mit reduzierter Verankerungstiefe bei reduzierten Lastanforderungen
  • Gleichzeitig deutlich geringerer Bohraufwand
z. B. FAZ II 10/10 K A4

Fassadenunterkonstruktion

  • Mit Standardverankerungstiefe für schwere Fassadenunterkonstruktionen
  • In nicht rostendem Stahl
  • Version FAZ II GS für ein noch besseres Ausrichten bei Halterungen mit Langlöchern
z. B. FAZ II 12/10 A4

Fassadenunterkonstruktion

  • Mit reduzierter Verankerungstiefe für reduzierte Lasten oder geringe Bauteildicken
  • 27% geringerer Bohraufwand gegenüber der Standardversion und deutlich weniger.
z. B. FAZ II 10/10 K A4

Schwellenverankerung

  • Mit Standardverankerungstiefe ideal zur Verankerung von Schwellen/Balken
  • Optimal auch für extreme Nutzlängen
z. B. FAZ II 12/100 HBS

Zuganker

  • Mit reduzierter Verankerungstiefe, jedoch ohne Lastreduktion
  • 27% weniger Bohraufwand (im Vergleich zur Standardversion)
z. B. FAZ II 10/10 K GS

Balkenverankerung

  • Mit extra großer U-Scheibe Version HBS entsprechend Holzbaunorm DIN 1052
  • Für eine noch bessere Kraftübertragung zwischen Bolzenankern und Schwellen/Balken
z. B. FAZ II 12/10 GS

Rohrtrassen

  • Mit Standardverankerungstiefe für maximale Lasten bei schweren Rohrtrassen
  • Version mit großer U-Scheibe GS für Anbauteile mit Langlöchern.
z. B. FAZ II 12/10 GS

Kabeltrassen

  • Mit reduzierter Verankerungstiefe, jedoch ohne Lastreduktion
  • 27% geringerer Bohraufwand gegenüber der Standardversion und deutlich weniger Bewehnkern und Schwellen/Balken.
z. B. FAZ II 10/10 K