Die Hongkong-Zhuhai-Macau-Brücke überspannt 55 Kilometer Flussdelta.

So befestigt fischer die längste Meeresbrücke der Welt

23. September 2019

35 Kilometer über Wasser, 6,7 Kilometer in einem Tunnel unter Wasser und 13,3 Kilometer, die über künstliche Inseln und das Festland führen: Die neue Hongkong-Zhuhai-Macau-Brücke ist ein Meisterwerk der Ingenieurskunst. Die längste Meeresbrücke der Welt hat nicht nur in China, sondern international für Aufsehen gesorgt. Umso mehr erfüllt es Yafeng Zhang mit Stolz, Teil dieses Mega-Projektes gewesen zu sein. Er ist Außendiensttechniker bei fischer in China und hat Befestigungslösungen für die spektakuläre Meeresbrücke im Perlflussdelta erarbeitet. „Dieses Projekt wird mir für immer in Erinnerung bleiben“, sagt Zhang begeistert.

Yafeng Zhang, Außendiensttechniker bei fischer in China, auf der Baustelle. Er begleitete den Bau der Hongkong-Zhuhai-Macau-Brücke.
Yafeng Zhang, Außendiensttechniker bei fischer in China, begleitete den Bau der Hongkong-Zhuhai-Macau-Brücke.

Greater Bay Area: ein neues globales Innovationszentrum

Zusammen mit seiner Familie wohnt Zhang in Guangzhou, einer Metropole mit mehr als zehn Millionen Einwohnern. Diese gehört zu dem noch viel größeren Ballungsraum, Shenzhen-Guangzhou-Hongkong. Chinas Regierung möchte das Perlflussdelta mit den beiden Sonderverwaltungsregionen Hongkong und Macau sowie weiteren neun Städten zu einer riesigen Greater Bay Area zusammenwachsen lassen und ein Innovationscluster schaffen – vergleichbar mit dem Silicon Valley. Teil dieses Plans sind ambitionierte Infrastrukturprojekte wie die Hongkong-Zhuhai-Macau-Brücke. Sie wurde im Oktober 2018 eröffnet und reduziert die Fahrtzeit von Hongkong nach Zhuhai von etwa vier Stunden auf rund 30 Minuten.

Gebäude auf der künstlichen Insel Zhuhai Port. Hier kamen Befestigungslösungen von fischer zum Einsatz.
Befestigungslösungen von fischer kamen bei mehreren Gebäuden auf der künstlichen Insel Zhuhai Port zum Einsatz.

Technischen Herausforderungen bei der Hongkong-Zhuhai-Macau-Brücke

Der internationale Befestigungsspezialist fischer ist bereits seit vielen Jahren an wichtigen Projekten in China beteiligt. Dazu zählen zum Beispiel das Regierungsgebäude im neuen Pekinger Subzentrum und der Bau des größten zivil genutzten Flughafens der Welt, dem Beijing Daxing Airport, der im Juli 2019 fertiggestellt wurde. „Mitte 2016 wurde fischer eingeladen, an der Projektauswahl für die Hongkong-Zhuhai-Macau-Brücke teilzunehmen“, erzählt Zhang. Es ging um Schwerlastbefestigungen für Verwaltungsgebäude und Garagen auf Zhuhai Port, einer der vier künstlichen Inseln. „Der Zeitplan war sehr eng und die technischen Herausforderungen enorm.“ Im Perlflussdelta, das die Brücke auf 55 Kilometer überspannen sollte, herrscht ein subtropisches Klima mit einer Luftfeuchtigkeit von bis zu 90 Prozent, es gibt regelmäßig Erdbeben und Taifune. Außerdem steigt in den Morgen- und Abendstunden über der Bucht manchmal salzhaltiger Meeresnebel auf, was die Korrosionsgefahr erhöht.

Stahlkonstruktion, die mithilfe der Reaktionspatrone RSB von fischer gesichert wurde.
Die Stahlkonstruktion wurde mithilfe der Reaktionspatrone RSB von fischer gesichert.

Vor Ort zeigen die fischer Produkte ihre Leistungsfähigkeit

„Unseren besonders leistungsstarken Epoxidharzmörtel FIS EM Plus 390 S haben wir dem Kunden für die Bewehrungsanschlüsse der Baustruktur einer Garage auf Zhuhai Port empfohlen“, sagt Zhang. Er hat in Feuchtigkeits-, Temperatur-, Alterungs- und Langzeitbelastungstest seine besondere Beständigkeit gezeigt, ebenso in Korrosionsprüfungen. „Zusätzlich haben wir Vor-Ort-Tests durchgeführt, um die Festigkeit des FIX EM Plus 390 S in den extremen Bedingungen des Perlflussdeltas unter Beweis zu stellen.“ Das überzeugte den Kunden. Wichtig war auch die einfache Anwendung des Injektionsmörtels, für die fast kein Werkzeug benötigt wird. „Ein klarer Vorteil auf der anspruchsvollen Baustelle mitten im Flussdelta“, erzählt Yafeng Zhang.

Auch der ZYKON-Hinterschnittanker FZA überzeugte den Kunden in Vor-Ort-Tests. Er wurde verwendet, um die Unterkonstruktion der vorgehängten hinterlüfteten Fassade eines Grenzkontrollgebäudes zu befestigen. An den Innen- und Außenwänden mehrerer Gebäude kam die Reaktionspatrone RSB zum Einsatz, um schwere Stahlkonstruktionen im Beton zu befestigen. „Den Injektionsmörtel, die Hinterschnittanker und die Reaktionspatronen haben wir aus Deutschland importiert“, erläutert Zhang, „die Edelstahl-Schrauben wurden direkt in China gefertigt.“

fischer Mitarbeiter Yafeng Zhang im Gespräch mit Bauarbeitern.
Jederzeit für Fragen ansprechbar sein: Das zeichnet den Service von fischer aus.

Umfangreiche technische Betreuung und Schulungen

„Die Zusammenarbeit mit unseren Kunden war sehr eng“, berichtet Außendiensttechniker Zhang: „Ich habe nicht nur dabei geholfen, die passenden Verankerungslösungen zu finden, sondern wir haben zahlreiche Tests auf der Baustelle durchgeführt und standen jederzeit als Ansprechpartner zur Verfügung.“ Teil der professionellen Betreuung waren auch Schulungen vor Ort: „Wir verteilen nicht einfach nur die technischen Dokumente, sondern gehen sie Punkt für Punkt mit den Bauarbeitern durch. Unsere Ingenieure erklären die Installation und beantworten alle Fragen“, sagt Zhang. Danach können die Arbeiter sofort mit der Montage beginnen.

„Nur so lässt sich die korrekte Nutzung der Produkte und die technische Sicherheit garantieren“, erklärt Zhang. „Alle Unternehmen und Bauauftragnehmer, die am Bau der Hongkong-Zhuhai-Macau-Brücke beteiligt waren, gehören zu den Besten in ihrer Branche“, freut sich Zhang. „Ich bin mir sicher, dass sich daraus weitere Projekte ergeben.“ Wenn er selbst das erste Mal über die spektakuläre Meeresbrücke fahren wird, dann voller Stolz, dass er mit fischer seinen Beitrag zu diesem Jahrhundertprojekt geleistet hat.

Weiter Infos zu den verwendeten Produkten von fischer findest du hier!

fischer Blog