PU-Schulung

Sichere Verwendung von Diisocyanaten in Polyurethan (PU) -Kleb-, Dicht- und Schäumen

Ihr Suchbegriff
PU Schaum Schulung

PU-Schulung bis August 2023 in Europa erforderlich

Spätestens ab dem 24. August 2023 sind Schulungen für gewerbliche und industrielle Anwender von betroffenen Produkten erforderlich. fischer stellt in Zusammenarbeit mit FEICA eine Onlineschulung für alle Kunden zur Verfügung. Um die Benutzer der betroffenen Produkte zu informieren, steht bis zum 24. August 2023 auf den Verpackungen ein Hinweis über die Schulungspflicht.

Eine neue gesetzliche Regelung wurde verabschiedet

REACH ist eine Verordnung der Europäischen Union, mit welcher der Schutz der menschlichen Gesundheit und der Umwelt vor Risiken, die durch Chemikalien verursacht werden können, verbessert werden soll.  Am 4. August 2020 wurde die neue REACH-Beschränkungsregelung für Diisocyanate im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht.

Das Ziel der Beschränkung ist, möglicherweise durch Diisocyanate verursachte Haut- und Atemwegssensibilisierungen zu verhindern. Diese Produkte sind vielseitig und bei richtiger Anwendung sicher, die Beschränkung betrifft insbesondere gewerbliche Anwender von PU-Produkten.

Schulungsmaterial verfügbar – kostenloser Gutscheincode

Über die E-Learning-Plattform, können alle Benutzer von PU-Produkten bis zum 24. August 2023 geschult und zertifiziert werden. Die Online-Schulung ist über Desktop-, Tablet- und Mobilgeräte zugänglich. Die Teilnehmer erhalten nach erfolgreichem Abschluss der Schulung ein persönliches Zertifikat. Die Arbeitgeber müssen dokumentieren, dass ihre Mitarbeiter die erforderlichen Sicherheitsschulungen erfolgreich absolviert haben.
Mit dem Gutscheincode FEICA_21_N12 ist die Schulung kostenlos.

Jetzt zum Trainingsprogramm anmelden

Die Vorauswahl wurde bereits für den relevanten Bereich der fischer Produkte getroffen.
Derzeit ist die Schulung auf Deutsch und Englisch verfügbar. Im Laufe des Jahres werden alle EU-Sprachen verfügbar sein, so dass gewährleistet ist, dass bis August 2023 alle Anwender geschult sind. Wir möchten noch einmal ausdrücklich darauf hinweisen, dass sowohl das Absolvieren der Schulung als auch der Erwerb des Zertifikats innerhalb der angegebenen Frist vollständig in Ihrer Verantwortung liegt.
Die Schulung muss mindestens alle fünf Jahre wiederholt werden.

Detaillierte Informationen finden Sie hier

Häufig gestellte Fragen

Sind Diisocyanate sicher?
Wie bei vielen anderen Stoffen ist auch die Verwendung von Diisocyanaten sicher, wenn sie gemäß den einschlägigen Risikomanagement- und Sicherheitsmaßnahmen gehandhabt werden. Es ist auch wichtig zu wissen, dass keine Diisocyanate in Fertigerzeugnissen gefunden werden können. Diisocyanate werden nur als reaktive Chemikalien verwendet; sie reagieren mit dem Polyol, um das PU-Produkt zu bilden, und werden beim Aushärten verbraucht.
Was ist eine Sensibilisierung?
Sensibilisierung bedeutet, dass eine Person nach der Exposition allergisch auf die Substanz reagieren könnte. Dies geschieht auch bei vielen Menschen, die mit Pollen oder Schimmelpilzen in Berührung kommen. Wenn die Person sensibilisiert ist, kann sie bei jedem erneuten Kontakt mit der Substanz (selbst bei sehr niedrigen Konzentrationen) stark allergisch mit Auswirkungen auf die Atemwege (z. B. Asthma) reagieren. Die meisten Personen mit Asthma zeigen eine Besserung oder eine vollständige Genesung, nachdem die Exposition beendet wurde.
Was muss ein Vertriebshändler oder Wiederverkäufer tun?
Er sollte die Informationen des Produktlieferanten an seine Kunden weitergeben. Die Anforderungen an die Schulung vor dem gewerblichen Einsatz sind bereits auf der Verpackung aufgedruckt. Da ein Händler das Produkt nicht selbst verwendet, ist keine Schulung des Ladenpersonals erforderlich.
Wie wirkt sich die Einschränkung auf die Nutzung durch die Verbraucher aus?
Diese neue Verordnung gilt nur für gewerbliche und industrielle Anwender. Vor einigen Jahren trat eine gesonderte Einschränkung für Verbraucher in Kraft, die vorschreibt, dass der Verpackung von PU-Verbrauchsgütern Handschuhe beigefügt werden müssen.
Sollten PU-Produkte im Einzelhandel entsprechend gekennzeichnet werden?
Da es möglich ist, dass gewerbliche Anwender PU-Produkte im Einzelhandel kaufen, kennzeichnet fischer alle betroffenen Produkte unabhängig des Vertriebsweges.
Werden PU-Klebstoffe, Dichtstoffe und Schaumstoffe weiterhin erhältlich sein?
Die Einschränkung zielt darauf ab, einen unsicheren Umgang mit Diisocyanaten zu vermeiden, und nicht darauf, die Produktverfügbarkeit einzuschränken. Aufgrund ihrer einzigartigen Eigenschaften in vielen Anwendungen werden PU-Klebstoffe, Dichtstoffe und Schaumstoffe auch weiterhin umfangreich erhältlich sein.
sc93-delivery-2