Webinare

fischer OnlineSeminare

Digitaler Wissenstransfer

Webinare

Mit fischer Ihr Wissen und Ihre Kompetenz erweitern

Die fischer Akademie ist für ihre Präsenz-Seminare bekannt und ausgezeichnet, sowohl bei Veranstaltungen im fischer Kundencenter in Waldachtal oder auch vor Ort, wie z.B. in den fischer Competenzcentren. Dabei unterstützt die fischer Akademie Ihre Kunden und Partner mit einem umfangreichen Schulungsangebot, vom Händlerseminar bis hin zum Ingenieursseminar, z. B.  der gewinnorientierten Planung von Befestigungslösungen mit maximaler Sicherheit.

Dieses Schulungsangebot wird ab sofort um die digitale Komponente erweitert. In regelmäßigen Abständen werden sowohl fischer-, als auch externe Experten, Ihr Wissen via Online Seminar an Sie weitergeben.

Die Termine und detailierte Informationen, finden Sie dazu in unserer fischer OnlineSeminar-Reihe aufgelistet, zu denen Sie sich kostenfrei anmelden können.

 

Anstehende fischer OnlineSeminare

Prof. Jan Hoffmann

Dienstag, 10.11.2020: Korrosion am Bau

Die chemischen Reaktionen von Metallen mit ihrer Umwelt sind ein stark unterschätztes Phänomen. Korrosion sorgt jedes Jahr in Industrieländern für Schäden von ca. 3-4 Prozent des Bruttoinlandsprodukts.
Ein Grund für viele Schäden ist die falsche Auswahl von Werkstoffen und Korrosionsschutzsystemen, auch unter Nicht-Berücksichtigung der Interaktion mit Ihrer Umgebung. Diese Ursachen zeigen, dass viele der auftretenden Schäden relativ einfach vermieden werden können.
Die richtige Materialwahl auf der Baustelle und vor allem im Befestigungsbereich spielt hier eine besonders große Rolle; Verbindungselemente sind hier besonders im Fokus aufgrund ihrer meist hohen Sicherheitsbedeutung.

Die beiden Fachreferenten Prof. Dr.-Ing. J. Hofmann sowie Werkstoff-Experte S. Schilling, M. Sc., werden Ihnen in einem anschaulichen und lebendigen OnlineSeminar die Einflüsse sowie die richtige Materialwahl an Beispielen erörtern.

Zum OnlineSeminar anmelden

Ihre Referenten: Prof. Dr.-Ing. Jan Hofmann und Sebastian Schilling, M. Sc.

Prof. Dr.-Ing. Jan Hofmann

Prof. Dr.-Ing. Jan Hofmann studierte konstruktiven Ingenieurbau und promovierte am Institut für Werkstoffe im Bauwesen. Bis 2009 leitete er bei den fischerwerken u. a. die Entwicklung Stahl. Seitdem ist er Universitätsprofessor für Befestigungstechnik und Verstärkungsmethoden am Institut für Werkstoffe und stellvertretender Direktor der Materialprüfungsanstalt. Neben seinem Hauptthema der Befestigung unter seismischer Belastung sind die Schnittstellen von Befestigungstechnik und Bauwerksverstärkung sowie die Klebetechnologie Schwerpunkte seiner Forschungsarbeiten.

Sebastian Schilling

Vita:

2014 – Heute   fischerwerke, Abt. Entwicklung Technologie, Senior Experte Werkstoff- und Oberflächentechnik
2009 – 2014    Technischer Geschäftsführer, StartUp „DiKorrA GmbH - Korrosionsanalyse Software“
2006 – 2013    Projektingenieur/Schadensanalytik, Steinbeis - Transferzentrum Korrosion und Werkstoffe

M. Sc., Studium, Advanced Materials and Manufacturing, Hochschule Aalen
B.  Eng., Studium, Oberflächentechnik und Werkstoffkunde, Hochschule Aalen

Fachwissen OnlineSeminare

Di. 20.10.2020 „Normen und Vorschriften in der Dübeltechnik – eine Übersicht“

Di. 27.10.2020 „Eurocode 2 - Teil 4 mit Versagensarten“

10.30 h - Referent: Dipl.-Ing. (FH) Ansgar Rauscher (zur Vita)

Die Bemessung von Verankerungen im Beton, mit der DIN EN 1992-4, bietet Ihnen viele praktische Vorteile.
Wir stellen Ihnen die Vorgehensweise bei der Dübelbemessung und die nachzuweisenden Versagensarten vor.
Anhand unserer Bemessungssoftware C-FIX zeigen wir Ihnen, wie sich nach aktuellen Regelwerken einfach und praktisch Befestigungsaufgaben lösen.

Zum OnlineSeminar anmelden

Di. 03.11.2020 „FIXPERIENCE – die Softwaresuite für Planer“

10.30 h - Referent: Dipl.-Ing. (FH) Ansgar Rauscher (zur Vita)

Die fischer Planungssoftware FIXPERIENCE überzeugt nicht nur mit dem Ankerbemessungsmodul C-FIX. Mit dem kostenfrei downloadbaren Softwarepaket stehen Ihnen weitere Bemessungstools für unterschiedliche Anwendungen und der praktische, elektronische Planungsordner zur Verfügung.  
Sie erhalten eine grundlegende Einführung in die wichtigsten Funktionen der Bemessungssoftware C-FIX.  
Dübelnachweise von Verankerungsgrund-, Ankerplatten- und Dübelauswahl, über die wirtschaftliche Optimierung, bis zum prüffähigen Ausdruck des Tragfähigkeitsnachweises.

Zum OnlineSeminar anmelden

Di. 17.11.2020 „Eurocode 2 Teil 4 – Vorteile bei der Bemessung“

Die DIN EN 1992-4 bietet Ihnen, beim Einsatz der richtigen Produkte, Vorteile in der Planung und reduziert die Kosten der Befestigung für den Bauherren.
Durch praktische Bemessungsbeispiele und den Einsatz unserer Software C-FIX zeigen wir Ihnen, wie schnell und wirtschaftlich Anker für den Beton ermittelt und nachgewiesen werden können.

In Kürze verfügbar

Di. 01.12.2020  „Redundante Befestigungen – sichere und wirtschaftliche Lösungen“

Wir zeigen Ihnen die Vorteile durch die Verwendung von redundanten Systemen für Planer und Bauherren.
Die Bemessung dieser Befestigungslösung muss jedoch richtig geplant sein, denn beim Versagen eines Gliedes „in der Kette“ muss eine Lastumlagerung auf benachbarte „Kettenglieder“ gewährleistet sein.
Erhalten Sie eine praxisnahen Überblick der wichtigsten Anwendungsfälle und geeigneter Dübel für die redundante Befestigung mit ETA (European Technical Assessment).

In Kürze verfügbar

Vergangene fischer OnlineSeminare

Prof. Jan Hoffmann

Dienstag, 13.10.2020: Grundregeln für die Absicherung von Verankerungen im Erdbebenfall

10.30 h und 14.30 h - Referent: Prof. Dr.-Ing. Jan Hofmann

Das Risiko eines Erdbebens ist in den deutschsprachigen Ländern Deutschland, Österreich und in der Schweiz zwar sehr gering, trotzdem sollte dieser Lastfall keinesfalls vernachlässigt werden.
Mit den Normen zum Eurocode 8 kann der Ingenieur durch Entwurf, Konstruktion und Bemessung einen bauseitigen Schutz von Bauwerken des Hoch- und Ingenieurbaus in Erdbebengebieten vor den fatalen Folgen eines Erdbebens erreichen.
In unserem OnlineSeminar wird Prof. Dr.-Ing. Jan Hofmann, Experte im Befestigungssegment und im Erdbebeningenieurwesen, über konstruktive Möglichkeiten in der Befestigungstechnik und dessen Bemessung referieren. Im Detail spricht er über Lösungen, die bei der erdbebengerechten Konstruktion von Verankerungen hilfreich sind:

  • Dehnlängen von Ankern
  • Dübellastbegrenzung
  • das Lochspiel zur Ankerplatte
  • die Vermeidung von Betonversagen
  • Konstruktiver Querlastabtrag

Nutzen Sie die Chance, live ihre aktuellen Fragen per Chat im fischer Onlineseminar an ihn zu richten.

Fortbildungspunkte:

Diese Ingenieurkammern gewähren Ihnen bei Teilnahme folgende Fortbildungspunkte:

  • Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz: 1 Fortbildungspunkt
  • Ingenieurkammer Hessen: 5 UE
  • Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein: 1 UE
  • Ingenieurkammer Thüringen: 1 WB
  • Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein unter der Register-Nr. FB201265126520: 1 UE
  • Ingenieurkammer Baden-Württemberg: Antrag läuft derzeit noch


08.09.2020: Fassaden – nicht nur bei der Gestaltung ein System mit Herausforderungen

Die Planung, Bemessung und Ausführung von Vorgehängten Hinterlüfteten Fassaden (VHF) ist vielschichtig. Von der Befestigung der Fassadenplatten über die Unterkonstruktion bis hin zur Verankerung im Untergrund muss das Gesamtsystem aufeinander abgestimmt sein, um die Ästhetik und die Funktionalität eines Bauwerks über seine Lebensdauer sicherzustellen.

Dabei benötigen die Fachplaner umfangreiches Wissen über die verwendeten Fassaden-Materialien und deren Befestigung, da je nach Art der Unterkonstruktion und der Steifigkeit des Fassadenmaterials die Befestigungen der Bekleidung zusätzlich beansprucht werden.

07.07.2020 Bestimmung der Dübeltragfähigkeit durch Versuche am Bauwerk-Vorgehen bei Mauerwerk ohne genaue ETA Zuordnung

Im dritten und letzten Themenblock unserer Reihe zum Mauerwerk gehen wir nun ganz detailliert auf Lösungsmöglichkeiten ein, wenn das vorgefundene Mauerwerk nicht genau den Steinen unserer ETA für das Injektionssystem FIS V entspricht. Dafür gibt es mittels der Technischen Regel vom DIBT "Durchführung und Auswertung von Versuchen am Bau für Injektionsankersysteme im Mauerwerk" Lösungsmöglichkeiten. An einem Beispielobjekt zeigen wir Ihnen den dazugehörigen Prozess von der Planung über den Versuch bis hin zur Auswertung. Selbstverständlich gehen wir dabei auch auf Sonderfälle wie Querkraftversuche oder Anwendungen in Naturstein ein.


16.06.2020 Von der Wand über die ETA zur sicheren Verankerung

In unserem zweiten Themenblock der Mauerwerksreihe erläutern wir Ihnen praxisnah, wie Sie auf Abweichungen des auf der Baustelle vorgefundenen Mauerwerks reagieren können. Wie gehen Sie z. B. vor, wenn das Lochbild des Steins, die Druckfestigkeit oder das Format des Steins nicht mit Ihrer Planung des Befestigungsanschlusses übereinstimmen? Anhand von Beispielen zeigen wir Ihnen, wie Sie pragmatisch die vorgefundenen Steine bei der Bemessung mittels unserer ETA für das Injektionssystem FIS V einordnen und somit sicher planen können.


19.05.2020 Bemessung von Verankerungen nach ETAG in Mauerwerk

Die Planung, Bemessung und Ausführung von Verankerungen in Mauerwerk bedarf gesteigertem Wissen in der Befestigungstechnik, handelt es sich doch um einen Baustoff, der immer wieder geänderten Anforderungen der Nutzer entsprechen muss. Kundenbedürfnisse nach Wärme-, Schall- und Brandschutz, aber auch der Wunsch, kostengünstig zu bauen, führen im Wettbewerb der Mauerwerksindustrie zu immer schneller wechselnden Steinarten und optimierten Mauerwerkskonstruktionen. Hier muss der Ingenieur bei der Wahl des passenden Befestigungsprodukts den Überblick behalten und aus- und weitergebildet werden.

Im ersten Themenblock zeigen wir Ihnen, wie Sie eine Befestigung im   Mauerwerk realisieren können, wenn der Wandaufbau bekannt ist. Hier sprechen wir bereits von der ersten Voraussetzung, um den Nachweis nach ETAG führen zu können.
Für eine sichere Bemessung müssen Produkte eine ETA aufweisen, die viele Steinarten, Rohdichten und Anschlussdurchmesser regelt. Unser Hochleistungsmörtel FIS V besitzt neben der ETA für gerissenen Beton auch eine Mauerwerks-ETA, die die größte Steinartenanzahl in Europa aufweist. Damit haben Sie die Möglichkeit, anhand eines Referenzsteins Ihre Befestigungslösung zu erarbeiten.  
In unserem fischer OnlineSeminar zeigen wir Ihnen anhand der ETA unseres Injektionssystems FIS V und der fischer Software C-FIX, wie Sie wirtschaftliche Lösungen für die Verankerung im Mauerwerk planen und bemessen können.

23.04.2020 Chancen der DIN EN 1992-4 für die Bemessung von Befestigungsmitteln

Mit dem Teil 4 der DIN EN 1992 wurde 2019 erstmalig die Bemessung von Verankerungen in Beton in eine Norm integriert. Welche Änderungen und welche Chancen entstehen daraus für Ihre tägliche Planungsarbeit?

Mehr Informationen zum Thema DIN EN 1992-4 und unser aktuelles Whitepaper finden Sie hier 

Gewinner des e-learning awards 2020

Die fischer Akademie wurde zusammen mit ihrem Partner der vitero GmbH vom Fachmagazin e-learning Journal mit dem e-learning award 2020 ausgezeichnet. Der Preis wurde in der Kategorie "Webinar" vergeben.
E-Learning Award
fe80::4a0:3de6:f52e:7ce6%5