Tipps für die private WM-Party

Tipps für die private WM-Party

21. Juni 2018

In diesem Sommer steht alles im Zeichen der Fußball-WM. Im Heimkino oder bei einer Open-Air-Ausstrahlung auf der eigenen Terrasse lässt sich die Nationalelf im privaten Ambiente und Umfeld anfeuern. Hierbei machen ein XXL-Fernseher mit Soundbar oder ein Beamer mit Leinwand das Private Viewing zu etwas ganz Besonderem. Dabei spielt die richtige Befestigung eine wichtige Rolle.

In 64 Spielen entscheidet sich bis zum 15. Juli, wer Fußball-Weltmeister 2018 wird. Dieses Sportereignis wollen die Fans auf einem möglichst großen und scharfen Bild im TV verfolgen. Werden Fernseher und Soundbar an der Wand, beziehungsweise die Leinwand an der Decke befestigt, bleibt dabei die Sicht auf die Spiele frei – egal, wie groß die Party wird. Auch der Beamer lässt sich mit passender Halterung unter der Decke anbringen und nimmt dadurch keinen Platz weg. Indem die gesamte Technik in den Hintergrund tritt, stört sie nicht die Optik von Wohnzimmer und Terrasse.

Bei der Befestigung kommt es auf die Sicherheit an, damit Menschen und Gegenstände nicht gefährdet werden. „Fernseher mit 55, 65 oder 75 Zoll, Soundbars sowie Leinwände und Beamer haben hohe Lasten, die sicher in den Untergrund eingeleitet werden müssen‟, sagt Bernd Wetzel, Anwendungstechniker der Unternehmensgruppe fischer. „Baustoff, Dübel und Schraube sowie Belastung, die auf die Befestigung wirkt, sind die entscheidenden Faktoren.‟

Beamer befestigen

Bevor der Beamer befestigt wird, sollte man sich überlegen, wo die optimale Position ist. Je weiter der Beamer von der Leinwand entfernt ist, desto größer wird das Bild. Gleichzeitig kann allerdings auch, je nach Gerät, die Helligkeit und Bildschärfe sinken. Ein kurzer Test vorab verleiht Gewissheit, ob die Position das gewünschte Ergebnis liefert. Zusätzliche Informationen liefert oftmals das Handbuch des Geräts zur optimalen Entfernung zwischen Leinwand und Beamer.

Ein Tipp unseres Experten: Mit einer Deckenhalterung kann der Beamer optimal und dauerhaft auf den Raum ausgerichtet werden. Für alle, die regelmäßig am gleichen Ort das Gerät nutzen wollen, kann das eine sinnvolle Investition sein. Der einzige Nachteil ist, dass das Gerät fix angebracht ist.

Beim Bohren solltest Du darauf achten, dass keine Leitungen angebohrt werden. Sogenannte Leitungssucher helfen weiter, indem sie anzeigen, ob sich an der gemessenen Stelle eine Leitung befindet, oder nicht.

Wahl des Befestigungsproduktes

Entscheidende Faktoren bei der Dübelwahl sind der Untergrund und die Belastungen, denen das Gerät ausgesetzt ist. In Vollbaustoffen müssen Dübel mit Spreizwirkung plus passende Schrauben eingesetzt werden. Sicher ist etwa der fischer DUOPOWER. In Lochbaustoffen variiert dieser intelligente 2-in-1-Dübel sein Wirkprinzip und klappt hinter dem letzten Steg auf. Liegen Untergründe mit Hohlräumen vor, wie etwa Gipskarton- und Spanplatten, ist dahingegen ein Kippdübel die richtige Wahl. Ein Beispiel ist der fischer DUOTEC, der gleichzeitig auch spreizen kann.

Feinjustierung

Damit passend zum WM-Spiel das Bild perfekt ist, sollte vor allem der Beamer vorab mit einem Testbild gestartet werden. Es können bei der Feinjustierung am Beamer die Position und Neigung verändert werden. Ein weiterer Tipp: Bei 3D-Beamern sollte zusätzlich das Bild noch im späteren Sitzabstand, also beispielsweise von der Couch, überprüft werden.

 Fernseher befestigen

Detaillierte Informationen zur Befestigung von Fernsehern gibt es hier.

Werden ein paar Heimwerker-Tipps berücksichtigt, hält moderne Unterhaltungselektronik sicher an Wand und Decke – für noch mehr WM-Spaß zuhause.

fischer DUOPOWER

Das Duo aus Power und Schlauer.

Zum fischer DUOPOWER

fischer DUOTEC

Der montagefreundliche Nylon Kippdübel für hohe Lasten in Plattenbaustoffen.

Zum fischer DUOTEC