Q&A: Unser Experte im Interview

Q&A: Unser Experte im Interview

29. März 2018

Unser Experte Stefan Huber ist Trainer in der fischer Akademie und Zimmermeister. Dank seiner jahrzehntelangen Erfahrung auf dem Bau hat er praxisnahe Tipps und Tricks für den Handwerker parat. Im Video spricht er zum Beispiel über das Mindesthaltbarkeitsdatum von Injektionsmörteln, die benötigte Füllmenge bei Mörteln sowie über die richtige Bohrlochreinigung.

 

Frage 1: Wo findet Ihr Infos zum Thema Bohrlochreinigung?

  1. Die Informationen zur Bohrlochreinigung stehen in der Montageanleitung, die jedem Karton beigefügt ist.
  2. In unserer Software Fixerperience sind die Informationen ebenfalls hinterlegt. Unter dem Punkt „Planungsorder“ findet Ihr die aktuellen Zulassungen und eine Anleitung für die Bohrlochreinigung.
  3. Auf der Kartusche sind Informationen zur Bohrlochreinigung abgedruckt.

Alternativ könnt Ihr auf der fischer Website das Produkt auswählen. Auf der Produktdetail-Seite sind die Montageanleitung und die aktuelle Bohrlochreinigung des Produktes hinterlegt.

Frage 2: Wo kann ich den fischer FIS V verwenden?

In welchen Baustoffen der universelle Injektionsmörtel verwendet werden darf steht auf der Kartusche. Der fischer FIS V darf für folgende Baustoffe verwendet werden:

  • gerissener Beton
  • ungerissener Beton
  • nachträglicher Bewehrungsanschluss
  • Vollsteine im Mauerwerk
  • Lochsteine im Mauerwerk
  • Porenbeton

Unser Experte empfiehlt, einen Blick in die aktuelle Zulassung zu werfen. Dort ist definiert, für welche Betonfestigkeitsklasse das Produkt zugelassen ist.

Frage 3: Wie erkenne ich die benötigte Füllmenge für meine Anwendung?

Die benötigte Füllmenge der fischer Kartuschen findest Du in der Montageanleitung oder im Katalog. Unser Experte weiß allerdings, dass Du diese beiden Informationsquellen auf der Baustelle nicht immer direkt zur Hand hast. Deshalb empfiehlt er, auf die kostenlose fischer App „MORTAR-FIX“ aus dem Google Play Store oder Apple App Store zurückzugreifen. Diese App berechnet die genaue Füllmenge für die individuelle Anwendung.

Frage 4: Hat der fischer FIS V ein Mindesthaltbarkeitsdatum?

Ja, der Injektionsmörtel fischer FIS V hat ein Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD). Auf dem Rücken der Kartusche findest Du es im unteren Bereich. Innerhalb dieses MHDs kann fischer als Hersteller für Lasten garantieren, die der Statiker mit der Europäisch Technischen Bewertung (ETA) abgestimmt hat. Wird die Kartusche nach Ablauf des MHDs verwendet, garantieren wir als Hersteller für keine Lasten und somit liegt die Haftung beim Handwerker. Warum ist das so?

Der fischer FIS V  besteht aus zwei Komponenten- dem Harz und dem Härter. Diese beiden Komponenten haben eine Lagerstabilitätszeit, und sind somit nur begrenzt haltbar.

In der Serie Q&A beantwortet unser Experte für Dich die wichtigsten Fragen rund um das Thema „Befestigungstechnik für Handwerker“.  Hast Du eine Frage, die Du gerne beantwortet hättest? Dann schreibe uns auf Facebook @fischergroupDeutschland.

 

 

FIS V 360 S

Der vielseitige Injektionsmörtel für Verankerungen in gerissenem Beton und Mauerwerk.

Zum FIS V 360 S