La Grande Arche – Fassadenbau par excellence

Das 110 Meter hohe Bürohochhaus La Grande Arche de la Fraternité in Puteaux, westlich von Paris.

Hitze, Frost, Feuchtigkeit und Luftverschmutzung – der Zahn der Zeit nagt an den stolzesten Gebäuden. „Beim Bürohochhaus La Grande Arche in Paris sorgten zudem die hohen Windlasten und der Regen für sichtbare Abnutzungsspuren und Verschmutzungen an der Fassade“, erzählt Steven-Henrik Maier, Marktmanager Frankreich beim Befestigungsspezialisten fischer SystemTec. „Verformungen, Abplatzungen und Risse an der Fassade aus […]

Artikel lesen

Auf sicherer Schiene durch Kopenhagen

Die Metro in Kopenhagen wird ausgebaut.

Es ist ein Megaprojekt: Die Stadt Kopenhagen vergrößert ihr derzeitiges Metrosystem durch den Bau eines neuen Metro-Ringes „Cityringen“ um zwei Drittel. Moderne Befestigungstechnik sichert die Bahnanlage, Brandschutzvorrichtungen, Signaltechnik, Medienleitungen, Wandbekleidung und vieles mehr. 

Artikel lesen

„Wie du siehst, siehst du nichts!“

Immer wieder schauen wir nach. Aber es passiert einfach nichts, und das seit über 40 Jahren. Wir messen, wir prüfen und wir testen, aber keine Veränderung. Bei unserem Langzeitversuch am Hauptsitz in Waldachtal bewegt sich der Dübel einfach nicht. Warum in diesem Fall Stillstand kein Rückstand ist, liest du hier.

Artikel lesen

Das aktivhaus: Die Zukunft des Wohnens

Wer schon einmal gebaut hat, der weiß: Der Weg zum Eigenheim kann steinig sein. Vier Probleme dürfte beinahe jeder Häuslebauer kennen. Erstens: Es dauert alles viel länger als geplant. Zweitens, damit verbunden: der Bau wird deutlich teurer. Drittens: Das fertiggestellte Haus weist Mängel auf. Und viertens: Das fertige Heim sieht anders aus, als man es […]

Artikel lesen

Schluss mit der Verschwendung!

28. März 2018 Planer und Statiker

Wie Sand am Meer. Wer in Zukunft die schier unendliche Verfügbarkeit eines Materials illustrieren will, muss einen anderen Vergleich bemühen. Denn der Stoff, aus dem die Träume von Touristen sind, geht zur Neige. Die Sandstrände werden schmaler. An manchen Küsten sind sie ganz verschwunden. Zurück bleiben trostlose Gerippe aus Stein.

Artikel lesen