Erdbeben: Absicherung von Verankerungen

09. November 2020

Erdbeben können katastrophale Auswirkungen auf die natürliche und die gebaute Umwelt haben. Deshalb müssen Bauwerke erdbebensicher gebaut werden. Die Ausbildung und Bemessung von Befestigungen unter seismischer Belastung wird unter anderem in der DIN EN 1992-4 geregelt. Prof. Dr.-Ing. Jan Hofmann schildert im OnlineSeminar die Auswirkungen auf Befestigungen. Wir beantworten hier die Teilnehmer-Fragen.

Wie gehe ich bei der Dübelbemessung mit seismischer Anforderung und Abstandsmontage vor?

In diesem Fall gilt es zu beachten, dass die Abstandsmontage für Bemessung unter seismischer Last nicht zulässig ist.

Teilnehmer-Frage: Bis wann kann die baurechtliche Einführung der Entwürfe DIN EN 1998-1/NA-Entwurf:2020-05 und DIN EN 1998-1/NA-Entwurf:2020-05 erwartet werden?

Hierzu gibt es leider keine Informationen.

Das Risiko eines Erdbebens ist in den deutschsprachigen Ländern Deutschland, Österreich und in der Schweiz zwar sehr gering, trotzdem sollte dieser Lastfall keinesfalls vernachlässigt werden.

Erdbebensicher Bauen: Planungshilfe mit den Normen zum Eurocode 8

Teilnehmer-Frage: Im Zusammenhang mit anderen Bauprodukten mit einer ETA liegen zur Bemessung Technical Reports (TR) vor. Ist dieses im beschriebenen Fall aufgrund der vorhandenen 1992-4 entbehrlich?

Die Bemessung erfolgte bisher nach TR 45. Die im Frühjahr 2019 veröffentlichte Norm DIN EN 1992-4 regelt als Teil 4 des Eurocodes 2 umfassend die Bemessung von Befestigungen in Beton. Damit löst sie eine Vielzahl alter Richtlinien und technischer Merkblätter ab. DIN EN 1992-4 bildet den aktuellen Stand der Technik ab und erhöht für die Anwender sowohl die Sicherheit als auch die Transparenz bei der Dübelbemessung. Im Whitepaper von fischer erfahren Sie auf einen Blick alles, was Sie dazu wissen müssen.

Teilnehmer-Frage: Müssen Dübel mit dynamischer Zulassung benutzt werden?

Nein, Dübel mit dynamischer Zulassung sind in Bezug auf Ermüdung getestet. Dagegen werden Dübel für seismische Beanspruchung in Bezug auf größere Rissbreiten getestet. Die sind zwei unterschiedliche Ansätzen.

Lösungen für eine Konstruktion von Verankerungen um erdbebensicher zu bauen

Teilnehmer-Frage: Was ist bei Mauerwerk zu berücksichtigen?

Es gibt derzeit keine näheren Angaben zur Befestigung in Mauerwerk. Wir würden empfehlen, konstruktiv tendenziell möglichst redundant zu befestigen und darüber hinaus möglichst große Verankerungstiefen und große Durchmesser zu wählen. Prof. Hofmann rät außerdem, die Verankerung zu überdimensionieren sowie Anbauteile zu verwenden, die eine große Verformung und eine große Duktilität zu lassen.

OnlineSeminar zu den Grundregeln für die Absicherung von Verankerungen im Erdbebenfall
So sieht es hinter den Kulissen bei den fischer OnlineSeminaren aus.

Teilnehmer-Frage: Welcher Erdbeben-Zone entsprechen die Leistungskategorien C1 und C2?

Für Deutschland sind diese Leistungskategorien nicht relevant. Hier ist die konstruktive Durchbildung des Gebäudes maßgebend, das heißt, welche Rissbreite ist zu erwarten. Bis 0,3 mm besteht keine Anforderung. C1 bis 0,5 mm darüber bis 0,8 mm C2.

Teilnehmer-Frage: Für welche Last ist der Dübel mit Zulassung im gerissenen Beton derzeit zu bemessen: für quasistatische/statische Last oder Erdbebenlast?

Wenn eine Bemessung für Erdbeben erforderlich ist für beides, ansonsten nur statisch/quasistatisch.

Jetzt für OnlineSeminare der fischer Akademie anmelden!

Die fischer Akademie ist für ihre Präsenz-Seminare bekannt und ausgezeichnet. Dabei unterstützt sie ihre Kunden und Partner mit einem umfangreichen Schulungsangebot. Neu mit dabei sind die fischer OnlineSeminare. In regelmäßigen Abständen werden sowohl fischer-, als auch externe Experten ihr Wissen via Online Seminar weitergeben. Die Termine und detaillierte Informationen sind in unserer kostenlosen fischer OnlineSeminar-Reihe aufgelistet.