Die neue Norm EN 1992-4 erleichtert die tägliche Arbeit für Statiker, Planer und Bauingenieure spürbar. Alle wesentlichen Änderungen finden Sie hier!

DIN EN 1992-4: Was bedeutet die neue Norm für Statiker, Bauingenieure und Planer?

29. Juli 2020

Die neue Norm EN 1992-4 spart Tragwerksplanern und Konstrukteuren Zeit bei der Erstellung von Bemessungen – und sorgt gleichzeitig für mehr Transparenz und Sicherheit bei Bauprojekten. „Da die Bemessung unterschiedlicher Befestigungssysteme und verschiedener Einwirkungskategorien in einem zentralen Dokument zusammengefasst sind, erleichtert dies die tägliche Arbeit von Statikern und Ingenieuren spürbar“, freut sich Dr. Thilo Pregartner vom Befestigungsspezialisten fischer.

Konkret regelt die im Frühjahr 2019 veröffentlichte Norm DIN EN 1992-4 als Teil 4 des Eurocodes 2 umfassend die Bemessung von Befestigungen in Beton. Damit löst sie – zur Freude vieler Anwender – eine Vielzahl alter Richtlinien und technischer Merkblätter ab. DIN EN 1992-4 beschreibt dabei den aktuellen Stand der Technik und gilt europaweit sowohl für die Bemessung von Einlegeteilen als auch für die Bemessung von nachträglichen Befestigungen. Damit deckt die neue Norm eine Vielzahl von Einwirkungskriterien ab. Gleichwohl bleiben die Europäischen Technischen Bewertungen (ETA) auch weiterhin die zentralen Dokumente für die Bemessung.

Dr. Thilo Pregartner ist Bereichsleiter Gremienarbeit und Technologietransfer beim Befestigungsspezialisten fischer.
„Die neue Bemessungsnorm für Befestigungen in Beton – DIN EN 1992-4 – erhöht Sicherheit und Transparenz bei der Bemessung von Befestigungen“, sagt Dr. Thilo Pregartner.

Alle notwendigen Informationen zu den fünf wichtigsten Änderungen in DIN EN 1992-4 haben wir kurz, leicht verständlich und übersichtlich in unserem Whitepaper „Die Bedeutung der neuen Norm DIN EN 1992-4 für die Bemessung von Befestigungen in Beton“ zusammengefasst. Darüber hinaus finden Bauingenieure, Statiker und Planer dort alles Wissenswerte zum CC-Verfahren (Grundlagen der Bemessung von Dübeln in Beton) sowie zum fischer Service rund um Building Information Modeling (BIM).

Whitepaper „DIN EN 1992-4″

Zum ersten Mal gibt es eine Norm, die europaweit einheitlich die Bemessung von Befestigungen in Beton regelt: DIN EN 1992-4 ersetzt in Europa als zentrales Dokument alle bisherigen Bemessungs-Richtlinien für Befestigungen in Beton. Doch was bedeutet das für den Arbeitsalltag von Statikern, Bauingenieuren und Planern?

Das neue Whitepaper von fischer gibt Antworten auf die zentralen Fragen rund um die neue Norm EN 1992-4:

    • Was sind die 5 wichtigsten Änderungen?
    • Ist die DIN EN 1992-4 bereits bauaufsichtlich eingeführt?
    • Wie verfahren Sie bei Berechnungen, die vor Einführung der neuen Norm durchgeführt wurden – und bei denen die neue Norm ein anderes Ergebnis liefert?
    • Welche Programme erstellen normgerechte Bemessungen?

Diese und viele weitere wichtige Fragen beantworten fischer Experten im kostenlosen Whitepaper.

fischer Fixperience: Dübel-Bemessung nach der neuen Norm 

Für Statiker, Planer und Bauingenieure ist eine komfortable Bemessungssoftware unerlässlich, in die die neue Bemessungsvorschrift DIN EN 1992-4 integriert ist. Fixperience, die komfortable und kostenlose Bemessungssoftware von fischer, bietet diese Features: Anwender sind auf der sicheren Seite und müssen sich beim Verwenden der Software keine Gedanken machen, ob die korrekte Bemessungsnorm für das jeweilige ausgewählt ist. Sämtliche notwendigen Informationen aus den ETAs sind in fischer Fixperience hinterlegt.

Und sollten sich dennoch einmal Fragen ergeben, dürfen Statiker, Planer und Bauingenieure sich gerne auch direkt an die Ansprechpartner der Technischen Beratung wenden.

Jetzt kostenlos das Whitepaper herunterladen!

fischer Blog

Weitere Informationen zur neuen Norm DIN EN 1992-4 erhältst du in diesem Webinar!

fischer Blog